DE | EN

facebook button

Markus Riepertinger – Trompete

wurde 1988 in Rosenheim geboren und wuchs in Frasdorf auf. Seinen ersten Trompetenunterricht erhielt er an der Musikschule Grassau bei Wolfgang Diem und bei Markus Rainer von den Münchener Philharmonikern. Er studierte am Konservatorium Innsbruck bei Prof. Erich Rinner und an der Münchner Musikhochschule bei Prof. Hannes Läubin Konzertfach Trompete und schloss dasselbige in Innsbruck mit Auszeichnung ab. Seit 2014 bildet er sich ausserdem  in privaten Studien bei Prof. Malte Burba weiter. 

Er ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe. Unter anderem ist er Bundespreisträger beim 
Wettbewerb „Jugend musiziert “ in der Kategorie „Trompete Solo“ und Preisträger des Trompetenwettbewerbs des Rotary Clubs in Schwaz/Tirol. Erste Orchestererfahrung sammelte er in diversen Jugendorchestern wie dem bayerischen 
Landesjugendorchester und bei der Internationalen Jungen Orchesterakademie Bayreuth. 

Aushilfstätigkeiten führten ihn zum Symphonieorchester des bayerischen Rundfunks, zum 
Münchener Rundfunkorchester, zu den Münchener Symphonikern, zu den Theatern in Würzburg und Regensburg und zum Staatstheater am Gärtnerplatz. 

Von 2009 bis 2011 war Riepertinger Stipendiat der Orchesterakademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks und erhielt dort wesentliche Impulse von Hannes Läubin und Martin Angerer. Er spielte unter namhaften Dirigenten wie Mariss Jansons, Riccardo Chailly, Andris Nelsons, Daniel Harding, Yannick Nezèt-Seguin, Herbert Blomstedt und Franz Welser-Möst. 

Kammermusikalisch ist er mit dem Philharmonischen Blechbläserquintett Coburg und als 
regelmäßige Aushilfe beim Grassauer Blechbläserensemble aktiv.