DE | EN

facebook button

Barbara Pöschl-EdrichTgold,withgreeninaction,2011

Die Harfenistin Barbara Pöschl-Edrich kehrte nach 14 Jahren in den U.S.A. nach Süddeutschland zurück.
Als eine der aktivsten Harfenistinnen in Boston konzertierte sie mit dem Boston Symphony Orchester und Boston Baroque. Sie war die Soloharfenistin des Lexington Symphony Orchesters und erste Harfenistin der Handel&Haydn Society.
Als Solistin spielte sie die Konzerte von Mozart, Händel, Ravel, Debussy, Somers und Saint-Saëns. Barbara Pöschl-Edrich arbeitete unter der Leitung der Dirigenten James Levine, Seiji Ozawa, John Williams, Sir Roger Norrington, Gennady Rozhdestvensky, Jonathan McPhee, Harry Christophers und Kurt Masur.
Ihre illustre Konzerttätigkeit verbindet zeitgenössische Musik (Boulez – Sur Incises, Berio – Sequenza II) mit Alter Musik (Monteverdi, Händel – Barockharfe), Vokalmusik (Britten – A Ceremony of Carols) und Kammermusik (Quintett Repertoire), Orchesterarbeit und Solokonzerte.
Nach dem Studium am Mozarteum in Salzburg und in London graduierte sie 2005 mit dem Doctor of Music Arts an der Boston Universität, worauf hin sie als Lehrbeauftragte an diese Universität berufen wurde.