DE | EN

facebook button

Marlene Hinterberger – Orgel

Die Künstlerin erhielt bereits mit 5 Jahren ihren ersten Klavierunterricht bei Anna Stadler. Am Richard-Strauss-Konserva-torium München absolvierte sie zunächst die Fächer Lehramt, Kirchenmusik und Konzertfach Klavier. Das anschließende Orgelstudium bei Prof. Franz Lehrndorfer an der Musikhochschule München schloss sie 1981 mit  Auszeichnung ab.

In der Folge war sie dort zwei Jahre als seine Assistentin tätig, bis sie 1983 ihr Meisterklassendiplom erhielt. Von 1984 bis 2017 war sie als erfolgreiche Dozentin für Orgel an der Hochschule für Musik und Theater in München tätig. Dort wurde sie aufgrund ihrer Verdienste im Jahre 2003 zur Honararprofessorin ernannt.

Im Laufe ihrer Lehrtätigkeit hat sie eine Reihe von Musikerpersönlichkeiten gefördert und hervorgebracht. Als Preisträgerin beim Orgelwettbewerb des Kulturkreises im BDI und beim Internat. Orgelwettbewerb „Accademia di S. Cecilia“ in Rom geht sie einer umfangreichen Konzerttätigkeit im In- und Ausland nach. Sie hat an zahlreichen CD- Rundfunk- und Fernsehaufnahmen mitgewirkt. Ihr Schwerpunkt liegt in der vielschichtigen konzertanten Orgelsolo-Literatur. Gleichzeitig ist ihr Können aber auch als Duo-,Ensemble- und Continuopartnerin, zusammen mit renommierten Solisten, sowohl bei Konzertreihen, als auch bei Festgottesdiensten, Oratorien, Chor- und Orchesterkonzerten gefragt.

Zusammen mit ihren Kindern Raphaela (Sopran, Iberl Bühne) und Daniel (Bariton, BR-Rundfunkchor) konzertiert sie häufig  als „Trio Vox Humana“ vor allem im sakralen, aber auch weltlichen Bereich.  Im Jahr 2018 trat sie zudem als Autorin durch die Veröffentlichung ihres  Buches „Warum ich glaube – Religiöse und philosophische Perspektiven aus der Sicht einer Musikerin“ (Verlagshaus Schlosser) in Erscheinung. www.orgelkunst.de